Frauengesundheitszentren

Herzlich willkommen auf der Website des Netzwerks der österreichischen Frauengesundheitszentren!
Diese Seite informiert Sie über die Mitglieder des Netzwerks, ihre Angebote, Werte, Ziele und Aktivitäten.

Seit 1995 gemeinsam stark

Über uns

Frauen und Mädchen sind selbst die Expertinnen für sich und ihre Gesundheit. Die österreichischen Frauengesundheitszentren unterstützen sie durch vielfältige Angebote und Maßnahmen. Sie informieren, beraten, bieten Vorträge, Workshops und Bewegungsangebote sowie Hilfe zur Selbsthilfe und Möglichkeiten zum Austausch. Denn sie stehen für eine ganzheitliche Sicht auf Gesundheit: Ob wir uns gesund fühlen, hängt davon ab, wie wir leben, lieben und arbeiten, ist geprägt von persönlichem Verhalten und gesellschaftlichen Verhältnissen.

Die sieben Frauengesundheitszentren in Österreich sind eigenständige Organisationen – Ziele und Werte teilen sie. Um noch wirkungsvoller für gerechte Gesundheitschancen von Frauen und Mädchen arbeiten zu können, haben sie sich 1995 zum Netzwerk der österreichischen Frauengesundheitszentren zusammengeschlossen. In einem weiteren Professionalisierungsschritt wurde 2007 die ARGE der österreichischen Frauengesundheitszentren gegründet.

7 Frauengesundheitszentren in 5 Bundesländern

Das Netzwerk

Frauengesundheitszentrum FEM
in der Semmelweis Frauenklinik
Bastiengasse 36–38, 1180 Wien
Tel: (+0043)1 / 47 615 – 5771
E-Mail: fem@fem.at
www.fem.at/FEM/fem.htm

Frauengesundheitszentrum Kärnten GmbH
Völkendorfer Straße 23, 9500 Villach
Tel: (+0043)4242 / 53055
E-Mail: fgz.sekretariat@fgz-kaernten.at
www.fgz-kaernten.at/

Frauengesundheitszentrum FEM Süd
im Kaiser Franz Josef Spital
Kundratstraße 3, 1100 Wien
Tel: (+0043)1 / 60 191 – 5201
E-Mail: femsued.post@wienkav.at
www.fem.at/FEM_Sued/femsued.htm

Linzer Frauengesundheitszentrum
Kaplanhofstrasse 1, 4020 Linz
Tel: (+0043)732 / 77 44 60
E-Mail: office@fgz-linz.at
www.fgz-linz.at

Frauengesundheitszentrum
Joanneunring 3, 1. Stock, 8010 Graz
Tel: (+0043)316 / 83 79 98
frauen.gesundheit@fgz.co.at
www.frauengesundheitszentrum.eu

Frauengesundheitszentrum Wels
Kaiser-Josef-Platz 52/1. Stock, 4600 Wels
Tel: (+0043)7242 / 35 16 86-18
E-Mail: fgz-wels@pga.at
www.pga.at/geschaeftsbereiche/frauen/frauengesundheitszentrum-wels/

FrauenGesundheitsZentrum Salzburg
Ferdinand-Hanusch-Platz 1 (AVA-Hof),
2.Stock, 5020 Salzburg
Tel: (+0043)662 / 44 22 55
office@fgz-salzburg.at
www.frauengesundheitszentrum-salzburg.at

Unabhängig und qualitätsgesichert für Frauen und Mädchen

Wie wir arbeiten

Frauengesundheitszentren orientieren sich an nationalen und internationalen Vereinbarungen und setzen diese in Österreich um, beispielsweise Ottawa Charta der Gesundheitsförderung, 1986, WHO Bericht Women and Health, 2009, Madrider Erklärung zu Gendermainstreaming im Gesundheitswesen, 2002, österreichisches Gesundheitsqualitätsgesetz, 2005, österreichische Rahmengesundheitsziele, 2012.

Das Netzwerk der österreichischen Frauengesundheitszentren verpflichtet sich in seinem Leitbild zur Qualitätssicherung. Es hat in einem gemeinsamen Prozess als Basis der Zusammenarbeit und der Weiterentwicklung zwölf Kriterien für Frauengesundheitszentren definiert, die die Qualität der Arbeit transparent und überprüfbar machen.

Die Wortmarke Frauengesundheitszentrum ist seit 2004 beim Österreichischen Patentamt geschützt und bezeichnet daher ausschließlich Einrichtungen, die im Sinne der hier vorgestellten Kriterien arbeiten. Auf diese Weise können die Frauengesundheitszentren garantieren, dass dort wo Frauengesundheitszentrum draufsteht, auch Frauengesundheit drin ist.

Für Frauen und Mädchen da

Frauengesundheitszentren stellen Frauen und Mädchen in den Mittelpunkt ihrer Arbeit.

Für Vielfalt

Frauengesundheitszentren achten auch bei ihren Beschäftigten auf Vielfalt, Beteiligung und Gesundheitsförderung.

Gemeinsam stark

Frauengesundheitszentren arbeiten partizipativ für und mit Frauen. Sie sind vernetzt und vernetzen.

Unabhängig und gemeinnützig

Frauengesundheitszentren sind unabhängige, gemeinnützige Organisationen und öffentlich finanziert.

Für Qualität

Frauengesundheitszentren arbeiten evidenzbasiert und sichern ihre Qualität.

Für Gerechtigkeit

Frauengesundheitszentren stärken Frauen und regen strukturelle Veränderungen für bessere Gesundheitschancen an. Sie handeln nachhaltig.

Zum Nachlesen: Stellungnahmen, Grundlagen und mehr

Frauengesundheit

Frauengesundheitsbericht 2010/2011

View Project

Stellungnahme zum Thema HPV-Impfung

View Project

Stellungnahme zum Thema Schönheitswahn

View Project

Grundsätze des Netzwerks der österreichischen Frauengesundheitszentren

View Project

Qualitätskriterien des Netzwerks der österreichischen Frauengesundheitszentren

View Project

Die ARGE der österreichischen Frauengesundheitszentren wird gefördert vom

BMGF-Logo_RGB